So erstellen Sie einfach und schnell zugängliche Captcha.

Wie erstellt man barrierefreie Captchas, die von blinden, sehbehinderten und älteren Menschen gut gelöst werden können, aber gleichzeitig ihren Zweck, nämlich automatisiertes Aufrufen von geschützten Seiten und das massenhafte Abschicken von Formularen verhindern?

Um die Problematik beim Nutzen von normalen Captchas aufzuzeigen und um eine einfache, schnell zu implementierende Lösung vorzustellen, schreibe ich diesen Artikel. Dieser Artikel wurde auch in leicht abgewandelter Form auf der Seite www.vfbse.org veröffentlicht. Wer sich für die Arbeit dieses Vereins interessiert, der möge dort vorbeisehen.

Was sind Captchas und wo für braucht man diese?

Ein Captcha ist kein modernes Folterinstrument, auch wenn es manchmal den Anschein hat. Ein Captcha ist erst mal ein Akronym für Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart (wer denkt sich eigentlich so eine Bezeichnung aus?), was so viel bedeutet wie ein öffentlicher, automatisierter Test zur Unterscheidung zwischen Mensch und Maschine (Definition Captcha Wikipedia).

Also in einer Sprache die man lieber liest, ein Captcha hat den Zweck herauszufinden, ob wir es gerade mit einem Computer oder einem Menschen zu tun haben. Um diese Unterscheidung treffen zu können, stellt man Mensch und Maschine eine kleine Aufgabe. Die Aufgabe ist idealerweise etwas, was ein Mensch einfach lösen kann, aber ein Computer nicht. Da die Computer aber immer schlauer werden, werden die Aufgaben immer schwerer. Teilweise sind sie schon so schwer, dass es nur noch die Computer lösen können. Und so passiert es immer häufiger, dass die Menschn draußen bleiben, während die Robots die Angebote nutzen. Aber jetzt zurück zum Thema.

Wo werden Captchas eingesetzt?

Captchas können theoretisch überall dort eingesetzt werden, wo man sicherstellen möchte, dass keine Maschinen mit dem System interagieren. In der Regel werden Captchas dafür eingesetzt, Formulare zu schützen - aber auch um den Zugriff von Robots auf einer Internetseite zu verhindern.

Also wenn Sie Ihr Impressum schützen wollen, so setzen Sie ein - und hier vorsicht - für jederman nutzbares Captcha ein. Wie man ein barrierefreies Captcha erzeugen kann, ist Thema dieses Artikels. Also weiterlesen.

Welche Formen von Captchas gibt es und wie ist ihre Zugänglichkeit?

Es gibt schreckliche, weniger schreckliche und nervige Captchas. Im folgenden ist eine nicht vollständige Liste an Captcha-Lösungen die mir in meinem Leben begegnet sind. Die Sortierungsreihenfolge ist von schrecklich zu nervig.

  • Ziehen eines Objekts von A nach B. (z. B. Bitte ziehen Sie die Rote Kugel auf die blaue Fläche.)
  • Anklicken von bestimmten Grafikabbildungen. (z. B. Klicken Sie auf die Frau in dieser Grafik.)
  • Ablesen von verzerrten Zahlen oder Buchstaben. (z. B. Bitte geben Sie das Lösungswort aus der Grafik in dieses Feld ein.)
  • Oder die Audiovariante: (z. B. Geben Sie die gehörten Zahlen, Buchstaben in dieses Feld ein.)
  • Lösen von Fragen. (z. B. Was ist die Hauptstadt von Deutschland?)
  • Lösen von Matheaufgaben. (z. B. Die Summe aus 8 plus 9 ist ...")
  • Ein Pseudo-Captcha. (Der funktioniert so: ein Feld, das als Pflicht markiert ist, wird mit dem Satz beschriftet "Bitte leer lassen.")

Wie die einzelnen Captcha-Lösungen hinsichtlich der Barrierefreiheit zu bewerten sind, klären wir im nächsten Abschnitt.

Barrierefreie Captcha

Barrierefrei ist etwas immer dann, wenn es von jedem Menschen genutzt werden kann, ohne dass dieser fremde Hilfe in Anspruch nehmen muss. Und hier fängt das Problem auch schon an. Da verschiedene Menschen mit verschiedenen Behinderungen unsere Angebote nutzen, kann eine Captcha-Lösung, was für die eine Gruppe gut geeignet ist, einer anderen Gruppe mit einer anderen Behinderung große Probleme machen.

Z. B. sind Captcha-Lösungen die mit dem Ziehen oder Anklicken von Objekten arbeiten, für motorisch eingeschränkte und Blinde kaum zu lösen. Das Lesen von stark verzerrten Bildern machen Menschen mit einer Sehbehinderung (und sogar Normalsichtigen) große Probleme.

Ich möchte jetzt nicht auf alle Behinderungsgruppen eingehen. Viel wichtiger ist es für mich, dass Sie erkennen, dass es nicht nur blinde, sehbehinderte, gehörlose und motorisch eingeschränkte Menschen gibt, sondern dass im Alter sogar alles in Kombination vorkommen kann. Suchen Sie mal einen 80-Jährigen auf und geben Sie ihm ein 4-Zoll großes Handy in die Hand und lassen ihn einen Captcha lösen. Wenn es ihr Opa sein sollte, wird er ihr Erbe abschlagen. Daher tun Sie dies nur auf eigene Gefahr.

Captchas zugänglich gestalten

Bei der hier erarbeiteten Lösung habe ich mein Augenmerk auf folgende Aspekte gelegt.

  • Das Captcha muss von jeden Menschen gelöst werden können, der durch Einsatz seiner assistiven Technologien (sofern er welche benötigt) normale Schrift lesen und ein bisschen rechnen kann.
  • Die Lösung setzt kein JavaScript voraus und kann einfach in jeder auf PHP basierenden Internetseite eingebunden werden.
  • Das Lösen der Captcha-Aufgaben soll bestenfalls Spaß machen, aber auf keinen Fall als nervig empfunden werden.
  • Das Anwendererlebnis (User Experience) ist wichtiger als der Ausschluss von Maschinen.

Der letzte Punkt liegt mir besonders am Herzen. Ich treffe manchmal auf so komplexe Captchas, wo selbst meine sehenden Freunde irgendwann genervt abwinken. Im Ernst: fast jeder noch erträgliche Captcha kann mit mehr oder minder großem Aufwand automatisiert gelöst werden. Wenn diese es nicht lösen können, wird die Aufgabe vom Computer kurzerhand an einen Menschen in der dritten Welt deligiert. Und der übermittelt dann das Ergebnis dem Computer. Wenn es also den 100 % sicheren Captcha nicht gibt, warum dann das Leben der geliebten Nutzer so schwer machen?

Open-Source-Skript für ein barrierefreies Captcha

Bei der hier erarbeiteten Lösung wird dort angesetzt, wo der Mensch (aktuell) noch stärker ist als ein Robot. Nämlich beim Erkennen von textlichen Zusammenhängen. Der Captcha-Generator generiert eine textbasierte Matheaufgabe aus folgenden Aufgabenpools: Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division, Zählaufgabe, Rateaufgabe oder Textverarbeitungsaufgabe. Wenn Sie Lust haben einige Captcha-Aufgaben zu lösen, so können Sie einfach auf dieser Seite ein Kommentar schreiben oder einfach in folgenden Inlineframe einige Aufgaben lösen.

Mit dieser Arbeit möchte ich eine einfach zu nutzende, anpassbare, gut dokumentierte, zugängliche Captcha-Lösung anbieten, was jeder schnell in seiner Seite einbinden kann. Hier ist das Skript zum erstellen von barrierefreien Captchas zum Download (.zip). Sie können dieses Skript beliebig verwenden, erneuern und auch für kommerzielle Zwecke einsetzen. Gerne können Sie dieses Skript mit mir verbessern. Hierzu forken Sie einfach das Projekt accessible captcha auf der Git-Hub-Seite.

Lassen Sie uns gemeinsam die weltbeste zugängliche Captcha-Lösung entwickeln. Wenn Sie mitmachen wollen, können Sie sich folgendermaßen einbringen:

  • Neue Aufgabentypen programmieren: Forken Sie auf GitHub das Projekt und helfen Sie mit, die Software zu verbessern.
  • Übersetzung (keine Programmierkenntnisse erforderlich): Helfen Sie mit, die Aufgabentexte in weitere Sprachen zu übersetzen (momentan in Deutsch und Englisch verfügbar.)
  • Neue Aufgaben-Templates (Keine Programmierkenntnisse erforderlich): Helfen Sie mit, zusätzliche Aufgaben-Templates anzulegen. (Je mehr, desto besser.)
  • Vorschlag für neue Aufgabentypen (Keine Programmierkenntnisse erforderlich): Haben Sie eine Idee, welche Aufgabentypen wir noch einbauen könnten?
  • Testen der Software (Keine Programmierkenntnisse erforderlich): Testen Sie den Code und melden Sie gefundene Fehler.
  • Marketing (Keine Programmierkenntnisse erforderlich): Erzählen Sie jedem Webmaster über das Accessible Captcha.

Wenn Sie Hilfe beim Einbauen in ihrer Seite benötigen, so finden Sie hier Hinweise zur Nutzung. Und hier finden Sie die Dokumentation auf deutsch. Wenn danach noch Fragen offen sind, schreiben Sie einfach einen Kommentar.

Fazit: Auch wenn ich kein gutes Haar an unzugänglichen Captcha-Lösungen gelassen habe, müssen Sie in einer von Computern dominierten Welt doch sein. Mit dieser Lösung haben Sie einen guten Zwischenweg. Außerdem gibt es auch gute Ideen, die mit Captchas umgesetzt worden sind. So lies Google ahnungslose Menschen Captchas lösen, die eigentlich eingescannte Textfragmente aus Büchern waren, die Googles OCR-Programme nicht richtig erkannt hatten. Somit hatte es dann doch noch etwas Gutes.

Dieser Artikel wurde getagt mit

  • zugängliche Captchas
  • Barrierefreie Captcha-Lösungen
  • Captcha-Klasse in PHP
  • Captchas zugänglich machen
  • Zugängliche Captcha laut BITV

Mohammed Malekzadeh

Mohammed Malekzadeh studierte Informatik mit dem Schwerpunkt Webentwicklung und Wirtschaft mit dem Schwerpunkt Online-Marketing. Auf passion-for-code.de schreibt er über Themen die Ihn bewegen - Softwareentwicklung und Online-Marketing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *